zurück zur Liste

Urthaler Hof

2017: Ländlicher Gasthof in wunderschöner Landschaft, ruhiger Biergarten hinter dem Gebäude. Nicht weit von Osterseen oder Starnberger See empfiehlt sich hier ein Zwischenstop auf Radl- oder Motorradtour.



Haxengrösse:
Haxenkruste:
Haxenfett:
Haxengeschmack:
Soße:
Blaukraut:
Kartoffelknödel:
Preisleistung:
Durchschnitt:
Preis:14.95 Halbe Haxe
Helles:3,20 € (Hofbräu von Fass)
Weissbier:3,95 € (Münchener Kindl vom Fass)
Beilagen:Kartoffelknödel und Blaukraut
Biohaxe:Nein
Biohaxe Bemerkung:
Besteck:Scharfes Messer zur Haxe
Beschreibung:Leckere Haxe, gibt's als halbe und als ganze. Die halbe war schon gut für den ganz großen Hunger. Und wir sind mit dem Radl hingefahren und hatten ordentlich Hunger! Das warme Blaukraut mit feiner Zimtnote fand uneingeschränkte Zustimmung bis auf einen, der gar kein Blaukraut mag - Zitat: "Das Blaukraut ist gut, dafür dass es Blaukraut ist und ich gar keins mag...". Die Soße wurde allgemein geschätzt. Selbst eine Fliege wählte den schönen Tod, um einmal von der Soße zu kosten. Nur die Knödel haben insgesamt den Gesamteindruck gestört und dafür gesorgt, dass die Haxe nicht ganz ganz oben auf dem Spitzenplatz als allerbeste Haxe gelandet ist.


Adresse:Urthal 4
82404 Sindelsdorf
Telefon:+4988562003
E-Mail:urthalerhof@web.de
Website:http://www.urthalerhof.de


Öffnungszeiten:Mo-So 10-24, warme Küche 11.30 bis 22 Uhr
Größe:Innen drei Räume, 60, 40 und 80 Gäste fassend. Im Biergarten, je nach Bestuhlung, Platz für 200 Gäste. Bei Bedarf auch großes Zelt verfügbar.
WC:Schlicht und funktional
Service:Urig bayrisch herb-freundlich, Dirndl obligat. Hier wird bayrisch gesprochen.
Ambiente:Ländlich, familiär, bodenständig (Zitat aus der Website, kommt aber gut hin). Draußen etwas nervige Fliegen, vermutlich wegen der Pferde (Ponyreiten und Kutschenfahrten)
Spezielles:Landkreissieger im Wettbewerb "bayerische Küche". Gleich rechts neben dem Eingang Metzgerei-Laden. Das Haxenfoto von der Website (siehe auch unten in unserer Galerie) kommt der Realität schon verdammt nah.
Publikum:Wir haben mittags am Wochenende getestet - da waren meist Touristen zugegen (Radler, Motorrad, Spaziergänger). Vom Gefühl her vermutlich abends auch viel lokales Publikum.


     
   
Copyright © 2017 Haxentest.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.