zurück zur Liste

Zum Geiss (Zua Goaß)

2010: Leckere Haxe gebettet auf Sauerkraut... Super Kruste, aber ingesamt hoher Fettanteil!



Haxengrösse:
Haxenkruste:
Haxenfett:
Haxengeschmack:
Soße:
Krautsalat:
Knödel:
Preisleistung:
Durchschnitt:
Preis:13.90 € ganze Haxe
Helles:3,10 € Weltenburger
Weissbier:3,10 € Weltenburger
Beilagen:Kartoffelsalat und Sauerkraut, Krautsalat wäre grundsätzlich auch möglich
Biohaxe:Nein
Biohaxe Bemerkung:
Besteck:zusätzlich Haxenmesser, sehr gut
Beschreibung:Das Küchenteam bietet eine frische bayrische, regionale Küche. "Bayrisch mal anders" - das ist in der Geiss die Art zu kochen. Dabei lassen sich auch mediterrane Einflüsse finden, die einigen Gerichten ihre besondere Note und Leichtigkeit geben. Aber auch bayrische Klassiker wie z.B. der Schweinekrustenbraten fehlen auf der Karte nicht! Wechselnde Wochenkarten abends und mittags garantieren zudem Abwechslung und Frische (Quelle: Homepage). Die Haxe war sehr geschmackvoll und vor allem riesig. Keiner konnte sie ganz aufessen. Die Kruste wurde von allen Teilnehmern mit der höchsten Punktzahl bewertet. Für den Fettanteil der Haxe gab's die meisten Minuspunkte. Erwähnenswert ist auf jeden Fall auch der leckere Kartoffelsalat. Vorbestellung der Haxen ist notwendig!


Adresse:Theresienplatz 40
94315 Straubing
Telefon:09421 / 300937
E-Mail:info@zumgeiss-straubing.de
Website:http://www.zumgeiss-straubing.de


Öffnungszeiten:täglich durchgehend von 11:00 bis 00:00 Uhr
Größe:Auf der "Griabigen Seite" haben bis zu 60 Personen Platz, auf der "Gschaftler Seite" gibt's 35 Plätze. Die "Theresienstube" bietet Platz für bis zu 70 Personen. Sie ist für Veranstaltungen unterschiedlichster Art geeignet. Die "Schmidlstube" bietet Platz für bis zu 35 Personen. Im gemütlichen, überwiegend überdachten "Biergarten" befinden sich etwa 100 Plätze.
WC:sehr sauber, Haarspray und Deo stehen bereit
Service:zuvorkommend und freundlich; a Ratsch ging auch
Ambiente:Das im Jahr 1462 erstmals erwähnte Wirtshaus "Zum Geiss" gilt als das älteste Gasthaus von Straubing. Es steht gegenüber der Jesuitenkirche auf dem Theresienplatz. Anhand seines typischen Stufengiebels von 1537 kann man sich sehr gut vorstellen, wie der Platz vor rund 500 Jahren einmal aussah. "Zum Geiss" bezieht sich dabei nicht auf die Ziege, sondern auf einen früheren Eigentümer gleichen Namens. Hier ist die Erdgeschoßeinteilung mit Mittelflur und seitlichen Räumen noch erhalten. Ein wunderschönes Haus, das Modernes mit Altem vereint. Liebevoll restauriert, im Jahr 2010 neu renoviert und dekoriert(Quelle: Homepage). Am 9. Juni 2008 speiste unsere Bundes-Angie im Rahmen des deutsch-französischem Gipfels zusammen mit dem französischem Präsidenten Sarkozy im Gasthaus "Zum Geiss". Zitat aus der Speisekarte: „Nimm dir ZEIT! Die Zukunft kommt früh genug.Ganz gleich was man tut.Und dann wird einem klar,wie wichtig es ist,dass man sich Zeit nimmt zu leben und glücklich zu sein."
Spezielles:Asam Bock Starkbier, große Tee- und Weinauswahl, auch italienische Küche
Publikum:gemischtes Publikum, Alter ab etwa 25 aufwärts


      
   
Copyright © 2017 Haxentest.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.