zurück zur Liste

Ludwig's Wirtshaus

2011: Nette Kneipe, die einen Besuch wert ist. Die Haxe muss nicht sein.



Haxengrösse:
Haxenkruste:
Haxenfett:
Haxengeschmack:
Soße:
Krautsalat:
Knödel:
Preisleistung:
Durchschnitt:
Preis:5.50 € pro halbe Haxe incl. Kartoffelknödel und Krautsalat
Helles:3,00 € (Paulaner)
Weissbier:3,10 € (Paulaner)
Beilagen:Kartoffelknödel und Krautsalat
Biohaxe:Nein
Biohaxe Bemerkung:
Besteck:kein scharfes Messer, das ist bei der Haxe aber auch nicht notwendig
Beschreibung:Zuerst muss gesagt werden, dass Haxe nicht auf der normalen Speisekarte zu finden ist. Der Test hat im Rahmen des Mittagsmenüs stattgefunden, bei dem jeweils 3 Gerichte für 5,50 € angeboten werden. Die Haxe selbst kam ausgelöst, dass heißt ohne Knochen. Da die Haxe wohl gebraten (nicht gegrillt) wurde, ist das Fleisch sehr schmackhaft, die Kruste leider fast ungenießbar. Die Kruste ist total lätschig. Sauce, Knödel und Salat schmecken wie bei einem Fertiggericht. Insgesamt ist die Haxe nicht zu empfehlen. Das Wirtshaus hat jedoch gute Alternativen in seiner Speisekarte.


Adresse:Theresie-Giehse-Allee 76
81739 München
Telefon:089/67805277
E-Mail:
Website:http://www.ludwigs-wirtshaus.de


Öffnungszeiten:So-Fr 11:30 - 24:00, Samstag 17:30 - 24:00
Größe:Gaststube mit ca. 50 Plätzen, kleiner Biergarten
WC:sauber, Papierhandtücher
Service:nett, verbindlich, flott
Ambiente:Neu-Perlach-Süd. Sehr nahe zur S- und U-Bahn, allerdings etwas versteckt im Wohngebiet. 80er-jahre Bau, sehr gepflegt, leicht verspielt. Gehört zum Hotel "Golden Leaf".
Spezielles:Wochentags Mittagskarte mit jeweils 3 Gerichten für 5,50 €
Publikum:Business-People zur Mittagszeit, abends gesetzteres Publikum aus der Umgebung.


      
   
Copyright © 2017 Haxentest.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.